Ist eine Haartransplantation bei Dr. med. Selma Uygun das richtige für mich?

Wenn Sie an einer Haar­trans­plan­ta­ti­on inter­es­siert sind, ist die FUE-Metho­de eine der emp­foh­le­nen Tech­ni­ken der Haar­trans­plan­ta­ti­on, da sie in der Chir­ur­gie als eine fast „nar­ben­freie Metho­de“ bewor­ben wird.

Obwohl es wahr ist, dass die FUE-Tech­nik kei­ne gro­ße linea­re Nar­be hin­ter­lässt, kann sie den­noch klei­ne run­de Nar­ben hin­ter­las­sen. Wenn Sie Ihren Kopf rasie­ren, ist es mög­lich, dass die­se win­zi­gen Nar­ben sicht­bar wer­den. Dies kann beson­ders pro­ble­ma­tisch sein, wenn gro­ße Spen­den, von mehr als 3.000 Grafts, benö­tigt wer­den.

Die FUE-Tech­nik ist den­noch beliebt bei Men­schen, die ihre Haa­re kurz tra­gen wol­len, aber FUE ist oft mit einer höhe­ren Durch­tren­nungs­ra­te, ver­gli­chen mit einer FUT- oder Strei­fen­me­tho­de, ver­bun­den. Höhe­re Durch­tren­nung bedeu­tet, dass mehr Haar­fol­li­kel ver­schwen­det wer­den.

Mitt­ler­wei­le gibt es den soge­nann­ten ARTAS-Robo­ter, der mit einer nied­ri­ge­ren Durch­tren­nungs­ra­te bewor­ben wird. Dr. med. Sel­ma Uygun ist aller­dings davon über­zeugt, dass FUE Haar­trans­plan­ta­ti­ons-Exper­ten viel schnel­ler als der Robo­ter wert­vol­le Haar­fol­li­kel in kür­ze­rer Zeit ern­ten kön­nen.

Interessiert an einer Haartransplantation?

Neh­men Sie Kon­takt zu uns auf: Per E-Mail praxis@dr-selma-uygun.de oder tele­fo­nisch 0211–86814118.